Forum-Liveblog 2009

Auch in diesem Jahr werden wir durch die Tatkräftige Unterstützung von Haso wieder live vom Emergent Forum in Erlangen bloggen. Dadurch können Leute, die nicht teilnehmen, trotzdem “dicht dran” sein. Außerdem ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten der Interaktion. Wie kannst du das Liveblog nutzen oder dich beteiligen?

1. Von zu Hause …

… kannst du ab Freitagabend bis Sonntagmittag emergent-deutschland.de aufrufen und sitzt quasi mit uns am Tisch. Während der Veranstaltungen findest du hier (in der Art eines Liveticker) eine ständig aktualisierte Zusammenfassung der Ereignisse (plus Kommentare plus …). In den Pausen ist das Liveblog so etwas wie eine Wall, auf der Teilnehmer ihre Gedanken und Eindrücke notieren können.

Und du kannst selbst mitmachen. Während der einzelnen Tagungs-Blöcke hast du die Möglichkeit, dich durch Live-Kommentare zu beteiligen und Teil der Conversation zu sein. Per Beamer werden diese Kommentare auch für die Teilnehmer der Konferenz sichtbar. (Aus verständlichen Gründen werden wir die Kommentare jedoch moderieren). Nach Ende der Einheiten bleibt das jeweilige Liveblog auf dieser Webseite stehen und kann durchgescrollt werden. Dann kannst du in der gewohnten Weise per Kommentar dein Feedback übermitteln.

2. Wenn du in Erlangen bist …

Darüber hinaus können Teilnehmer des Forums per Twitter oder SMS kurze Kommentare oder Impressionen beisteuern. Die entsprechenden Rufnummern (für SMS) oder Hashtags (für Twitter) werden vor Ort bekanntgegeben. Außerdem kann man, wie oben erwähnt, sich in den Pausen an das zur Verfügung stehende Notebook setzen und seine Eindrücke, Meinungen, Feedbacks usw. statt per Edding und Flipchart auf einer virtuellen Wand beisteuern.

Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder ein Liveblog anbieten zu können und hoffen, dass wir somit auch diejenigen die nicht vor Ort dabei sein können an dem teilhaben lassen können was hier passieren wird.

Bist du schon angemeldet?

Zum Schluss dieses Eintrags nun noch die Frage ob du schon angemeldet bist. Falls du noch Infos brauchst kannst du hier nachsehen und dann auch direkt das Anmeldeformular ausfüllen. Wir freuen uns schon auf eine sehr gute Zeit zusammen.

Emergente Bewegung

weltweite emergente Bewegung

Einige Freunde aus der emergenten Bewegung in Amerika haben eine Karte bei Google vorbereitet auf der du dich eintragen kannst wenn du dich als Teil der Bewegung – des Dialogs – siehst. Dabei ist dir freigestellt dich als Person oder Gruppe/Gemeinschaft/Gemeinde einzutragen.

Die Idee der Karte ist es das sichtbar zu machen was sich weltweit im Zusammenhang des emergenten Gedankengutes ereignet. Über das Sichtbarmachen hinaus ermöglicht eine solche Karte auch das Finden von Menschen auf ähnlichen Wegen in deiner Umgebung.

Aus einer ähnlichen Motivation haben wir ja vor einiger Zeit auch eine Karte in unsere Seite eingebunden, die du auf der vernetzen-Seite findest. Gerne kannst du dich auch dort umschauen und dich eintragen. Da uns die weltweite Vernetzung auch sehr wichtig ist laden wir dich auch ein dich auf der weltweiten Karte einzutragen, daher jetzt nochmals der Link dorthin.

_

Hintergründe im Blog von Emergent Village.

Link zur weltweiten Karte.

Auf der deutschen Karte eintragen.

Ist da noch jemand?

wer wohnt wo?

Vor ein paar Wochen haben wir hier eine Karte vorgestellt, in die man sich eintragen kann, wenn man sich zu Emergent Deutschland zugehörig fühlt oder einfach nur sympatisiert. Anfangs funktionierte das auch ganz gut, aber irgendwann bekamen wir technische Probleme mit dem eingesetzen Plugin. Wir haben ziemlich umgestrickt, und jetzt sollte das Teil also auch wirklich funktionieren . Wenn du dich also entweder aus Nichtwissen oder aus Frust noch nicht eingetragen hast, dann kannst du das jetzt gleich nachholen.

PastorBuddy.de auf dem Weg zur Auszeichnung

PastorBuddy

Das Blog mit dem Augenzwingern in dem Simon de Vries Interessantes aus der Blogosphäre rund um Kirche in unserer Zeit sammelt hat es beim Webfish 2009 in die engere Wahl geschafft. Aus 150 Bewerbern wurden von der Jury der EKD und des Gemeinschaftswerks evangelische Publizistik 10 Webangebote ausgewählt, über die nun mittels einer Online-Abstimmung abgestimmt werden kann. Wenn dir PastorBuddy.de gefällt kannst du ihm jetzt deine Stimme geben, also nichts wie hin…

Ist da jemand?

wer wohnt wo?

In regelmäßigen Abständen fragen uns Leute an und wollen wissen, ob in ihrer Nähe noch andere leben, die am emergenten Dialog teilnehmen oder teilnehmen möchten, mit denen sie in Kontakt treten und sich austauschen können. Da Emergent Deutschland ein loses Netzwerk ist wissen wir nicht wirklich, wer hier mitliest und sich zum Kreis der Aktivisten oder Freunde von Emergent Deutschland zählt. Es ist uns bisher also nicht möglich, solche Anfragen befriedigend zu beantworten.

Das soll sich nun ändern. Wir haben auf unserer vernetzen-Seite eine Karte eingebaut, in die sich jeder eintragen kann, der am emergenten Dialog teilhaben möchte oder dies bereits tut. Mit einer Eintragung verpflichtest du dich zu nichts, es erscheint lediglich dein Name auf der Seite und an deinem Wohnort ein Fähnchen auf der Karte. Keine Angst, du musst nur deine Stadt angeben, das reicht an Genauigkeit für diesen Zweck.

Die Karte wird allerdings nur dann ihren Zweck erfüllen, wenn die Anzahl der Leute darauf eine gewisse kritische Masse erreicht. Also nicht lange zögern sondern gleich eintragen!

Nachklang des Emergent Forums

Gestern Nachmittag endete das diesjährige Emergent Forum in Erlangen. Wie in den einzelnen Einträgen des live-bloggens nachzulesen ist, hatten wir sehr intensive gemeinsame Tage.

Emergent Forum 08. #ef08

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals kurz bei allen Bedanken die zum Gelingen des Forums beigetragen haben, dazu gehören alle Anwesenden die durch ihre Dialogbereitschaft das Forum belebt haben. Die Elia-Gemeinschaft hat uns wieder mit liebevoller Gastfreundschaft aufgenommen worüber wir ausserordentlich dankbar sind, auch die anwesenden Kinder kamen in den Genuss der „Erlanger Gastfreundschaft“. Die ganze Idee des live-bloggens und die vielen logistischen und organisatorischen Tätigkeiten haben darüber hinaus Räume für den emergenten Dialog möglich gemacht. Und nicht zuletzt danken wir all denjenigen, die mit ihren Impulsreferaten, Workshops und Gesprächstischen wertvolle Gedanken in den Dialog eingebracht haben.

Daniel Hufeisen sammelt schon wieder fleißig Blogeinträge zum Forum und hilft uns allen einen Überblick zu bekommen was sich im Nachhall des Forums auf den Blogs ereignet. Falls du auch etwas geschrieben hast oder einen Artikel empfehlen möchtest, kannst du dich gerne bei ihm melden oder hier einen Kommentar hinterlassen. Wir freuen uns auch sehr über Bilder und Videomaterial.

Wir freuen uns auch darauf über das Kontaktformular Feedback zum Forum und Ideen für nächstes Jahr zu bekommen. Auch bei Interesse an und Infos zu den Initiativen bietet sich eine Nachricht über das Kontaktformular an.

Für das nächste Forum peilen wir momentan wieder das Wochenende des ersten Advents an — 27. – 29.11.2009 — dazu jedoch in Kürze mehr. 

Liveblogging vom Emergent Forum

Wir werden am kommenden Wochenende live vom Emergent Forum in Erlangen bloggen. Dadurch können Leute, die nicht teilnehmen, trotzdem „dicht dran“ sein. Außerdem ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten der Interaktion. Wie kannst du den Liveblog nutzen oder dich beteiligen?

1. Von zu Hause …

… kannst du ab Freitagabend bis Sonntagmittag emergent-deutschland.de aufrufen und sitzt quasi mit uns am Tisch. Während der Veranstaltungen findest du hier (in der Art eines Liveticker) eine ständig aktualisierte Zusammenfassung der Ereignisse (plus Kommentare plus …). In den Pausen ist der Liveblog wo etwas wie eine Wall, auf der Teilnehmer ihre Gedanken und Eindrücke notieren können.

Und du kannst selbst mitmachen. Während der einzelnen Tagungs-Blöcke hast du die Möglichkeit, dich durch Live-Kommentare zu beteiligen und Teil der Conversation zu sein. Per Beamer werden diese Kommentare auch für die Teilnehmer der Konferenz sichtbar. (Aus verständlichen Gründen werden wir die Kommentare jedoch moderieren). Nach Ende der Einheiten bleibt der jeweilige Liveblog auf dieser Webseite stehen und kann durchgescrollt werden. Dann kannst du in der gewohnten Weise per Kommentar dein Feedback übermitteln.

2. Wenn du in Erlangen bist …

… hast du noch mehr Möglichkeiten, das Livebloggen mitzugestalten. Haso, der den Liveblog vorbereitet und einrichtet, sucht noch Leute, die mitmachen und z.B. einen Zeitblock von 2 Stunden übernehmen. Falls du jetzt schon Interesse hast, wäre es schön, wenn du dich vorher bei ihm meldest. Wir werden in Erlangen WLAN haben. Du kannst also über dein eigenes Notebook mitmachen und würdest in diesem Fall per Email eine Einladung als „Mit-Producer“ bekommen, mit der du dich einloggen und loslegen kannst. (Die Software ist einfach zu bedienen. Wer sich vorher damit vertraut machen will, kann unter coveritlive.com einen Testaccount einrichten und die Sache ausprobieren.) Falls du kein eigenes Gerät mitbringst, steht ein zentrales Notebook mit mobilem Internet für die einzelnen „Schichten“ zur Verfügung.

Darüber hinaus können Teilnehmer des Forum per Twitter oder SMS kurze Kommentare oder Impressionen beisteuern. Die entsprechenden Rufnummern (für SMS) oder Hashtags (für Twitter) werden vor Ort bekanntgegeben. Außerdem kann man, wie oben erwähnt, sich in den Pausen an das zur Verfügung stehende Notebook setzen und seine Eindrücke, Meinungen, Feedbacks usw. statt per Edding und Flipchart auf einer virtuellen Wand beisteuern.

Wir sind gespannt auf unsere Erfahrungen mit dem Liveblog und hoffen, dass viele mitmachen.

wertvoll: The New Christians

Wieder einmal hat DoSi sich die Zeit genomen ein Buch anhand einer Serie ausschnittsweise zugänglich zu machen. Mit einem Destillat der 20 Depeschen endet seine Serie zu Tony Jones‘ ›The New Christians‹. Diese Serie erachte ich als ›wertvoll‹ da sie uns einen Blick in die Bewegung rund um Emergent Village ermöglicht.

Ein kurzer Abschnitt von DoSi zu dem Buch, bevor die einzelnen Artikel verlinkt werden:

Tony Jones ist einer der Emergenten, zu denen auch ich mich zähle, Nachfolger Jesu, die nicht mehr allzu einfach in eine Schublade zu stecken sind. Tony ist National Coordinator von Emergent Village (mit dem Emergent Deutschland freundschaftlich verbunden ist) und schreibt primär über diejenigen, die sich mit EV assoziieren. Das sind die Emergenten. Und die Emergente Kirche definiert er als »the specifically new forms of church life arising from the modern, American Church of the twentieth century« (S. XIX). An dieser Stelle mag der geneigte Emergente den Kopf schütteln, ist doch der emergente Dialog etwas glokaler als die Vereinigten Staaten. Dennoch ist Tony ein wunderbares Buch gelungen, in welchem er »Depeschen aus dem Grenzland zwischen der kirchlichen Zivilisation und der emergenten Wildnis« senden und die emergente Bewegung vorstellen möchte.

Ich habe das Buch ausschnittsweise übersetzt, um die aus meiner Sicht wichtigsten Kerngedanken in deutscher Sprache wiederzugeben.

Und nun, wie versprochen, die Links zu den einzelnen Artikeln:

Einführung

Kapitel 1 – Das alte Land verlassen

Kapitel 2 – Depeschen aus dem Grenzland der amerikanischen Kirche

Kapitel 3 – Wer sind die emergenten Christen?

Kapitel 4 – Es geht um Theologie, Dummerchen!

Kapitel 5 – Nach Objektivität: Schöne Wahrheit

Kapitel 6 – Die emergente Kirche von innen

Abschluß

Destillat: Die 20 Depeschen

wertvoll #5

In den letzten Tagen veröffentlichte Josh Packard die Zusammenfassung seiner Dissertation im Internet. Josh hat für seinen PhD in Soziologie die Organisationsstrukturen von Gemeinschaften untersucht die sich zur Emerging Church Bewegung in den USA zählen. Sein besonderer Fokus lag dabei auf der Frage, wie es Organisationen gelingt der Gefahr von Institutionalisierung zu widerstehen. Da Institutionalisierung meiner Ansicht nach eine große Herausforderung ist, möchte ich mit dieser wertvoll-Ausgabe lediglich auf die erwähnte Zusammenfassung hinweisen.

Die Zusammenfassung findet sich hier:
›Organisational Structure, Religious Belief and Resistance: The Emerging Church‹

Einen ausführlichen Artikel in deutscher Sprache findet sich bei Björn:
Josh Packard‘s Erkenntnisse

Ich wünsche mir eine Auseinandersetzung mit der Frage der Institutionalisierung im emergenten Dialog hier im deutschsprachigen Europa, und empfehle deswegen die Ausführungen von Josh. Mögen sie uns eine Anregung sein, emergente Gemeinschaften zu ermöglichen und Wege zu finden der Institutionalisierung zu wehren.

wertvoll #4

Heute erscheint mal wieder eine Ausgabe unserer wertvoll-Sammlung. In dieser Ausgabe bringe ich wieder einige Beiträge aus dem deutschen und dem englischen Sprachraum, die meiner Ansicht nach das Prädikat wertvoll verdienen und einige Gedanken und Gespräche anstossen können.

Brian McLaren beantwortet Fragen

In einem E-Mail-Gespräch mit Andrew Jones beantwortet Brian McLaren einige Fragen zu seinem Buch ›Everything Must Change‹. Einige Aspekte dieses Gesprächs könnten für die Eine oder den Anderen der in Erlangen beim Forum war, unseren Podcast hört oder das Buch gelesen hat interessant sein: Hier gehts zum Blogeintrag von Andrew.

Christina Brudereck spricht über ›Christsein in der Postmoderne‹

Unsere Freunde von Kirche 21 empfehlen uns den Vortrag, den Christina Brudereck bei deren letztem Treffen zu ›Christsein in der Postmoderne‹ gehalten hat. Du hast unterschiedliche Möglichkeiten den Vortrag zu genießen: Zum einen kannst du auf die Doku-Seite gehen und dort unter Samstag ein Video des Vortrags anschauen. Daneben hast du auch Zugang zu einer MP3- (direkter Link) oder eine PDF-Datei (direkter Link).

N.T. Wright schreibt über den Himmel und Auferstehung

In einem interessanten Artikel auf Christianity Today schreibt N.T. Wright über den Himmel und die Auferstehung. Dieser Artikel passt meiner Ansicht nach gut zu Ostern und kann uns zu einigen Gedanken in der Zeit nach Ostern inspirieren: N.T. Wright » Heaven Is Not Our Home.

Ich freue mich auch weiterhin über Empfehlungen über del.icio.us oder das Kontaktformular, gerne auch Vorschläge aus der deutschsprachigen Blogosphäre.