Ein Tag Emergent 15: Noch freie Plätze!

Für alle Kurzentschlossenen gibt es noch freie Plätze bei „Ein Tag Emergent 15“ am kommenden Samstag (28.11.2015) im Heidelberger Action House. Kommt vorbei und meldet euch hier an.

Ein Tag Emergent 15: Werkschau

Ein Teil von „Ein Tag Emergent 15“ wird die Werkschau sein. Die Idee dahinter ist, dass wir in entspannter Runde mitgebrachte Kunstwerke auf uns wirken lassen wollen. Hier können die Ergebnisse der Workshops einfließen, aber auch darüber hinaus soll die Werkschau ein Erlebnis werden, das von Dingen lebt, die wir alle einbringen. Neugierig geworden? Hier geht`s zum Programm und zur Anmeldung.

Ein Tag Emergent 15: G-O-D-I-S-N-O-W-H-E-R-E

„G-O-D-I-S-N-O-W-H-E-R-E“: Was liest du? Was siehst du? Ist Gott abwesend, unerreichbar, NOWHERE? Oder ist er dir unheimlich nahe; näher, als du dir vielleicht selbst bist; jetzt in diesem Moment – also NOW HERE? Und ist das überhaupt so wichtig, wie oder wo oder ob man da was spürt und erlebt? Gehören Gottes Nähe und seine Abwesenheit nicht sogar irgendwie, auf geheimnisvolle Weise, ganz eng zusammen? Bei einem unserer drei Workshops machen wir uns auf den Weg durch Heidelberg – und damit auch auf einen Weg, auf dem wir uns diesen Fragen stellen möchten. Wir sind selbst gespannt, was passieren wird – aber freuen uns auf Mit-Reisende!

Und hier findest du das Programm und die Anmeldung .

Ein Tag Emergent 2015: Geerard Labeur und Rik Zutphen (NL)

Wir freuen uns auf Geerard Labeur und Rik Zutphen aus den Niederlanden, die »Ein Tag Emergent 2015« mit einer künstlerischen Installation bereichern werden. Hier schon mal als Vorgeschmack der Text The Church of Fuck-Ups von Rik und das weitere Programm und die Anmeldung.

 

 

Ein Tag Emergent 2015: Das Programm ist online!

Jetzt findest du den Tagesablauf, eine Übersicht zu den Workshops und Informationen zur Anfahrt auf Ein Tag Emergent 15. Außerdem gibt es Neuigkeiten für alle interessierten und weitanreisenden Personen, die auch den Freitagabend zur Vernetzung nutzen wollen. Und Anmelden nicht vergessen!

Ein Tag Emergent 2015: Was haben Marina Abramovic und der Prophet Ezechiel gemeinsam?

Was haben Marina Abramovic und der Prophet Ezechiel gemeinsam?
Ziemlich viel, wie wir finden. Beide sind absolut geniale Perfomance-Künstler ihrer Zeit. Ob in uns auch das Potential einer Peformance-Künstlerin steckt, wollen wir in unserem Workshop bei Ein Tag Emergent  herausfinden.

Ein Tag Emergent 15: Einzeller-Electro-Experiment

Wie macht man unsichtbare Vorgänge sicht- und erfahrbar? Diese Frage steht im Zentrum des Einzeller-Electro-Experiments auf „Ein Tag Emergent 2015“ in Heidelberg am 28.11.2015. Einen ersten Einblick gibt der folgende Dialog, der in der Vorbereitung für das Unterfangen entstanden ist:

Julian Do, 24 Sep at 7:05 pm
Hi Daniel,
sag mal, du legst doch Electromucke auf. Kannst du Musik zu Einzellern auflegen?

Daniel Do, 24 Sep at 7:26pm
Musik zu was?

Julian Do, 24 Sep at 7:31 pm
Zu Ciliaten, zum Beispiel Pantoffeltierchen, und Amöben. Ein paar Vielzeller könnten auch dabei sein – Rotatorien und Bärtierchen (!).

Daniel Do, 24 Sep at 7:33pm
Wie soll man dazu Musik auflegen? Man kann sie doch gar nicht sehen.

Julian Do, 24 Sep at 7:46pm
Ich will die Einzeller mikroskopieren und auf die Wände beamen – live natürlich. Dazu fehlt noch die Musik…

Daniel Do, 24 Sep at 8:17pm
Aber welchen Musikgeschmack haben Pantoffeltierchen?

Julian Do, 24 Sep at 9:46pm
Sie hören Dubstep
smile emoticon
. Jedenfalls bewegen sie sich ziemlich schnell.

Julian Do, 24 Sep at 9:49pm
Ich verlinke gerade mal ein Youtubevideo: https://www.youtube.com/watch?v=P6oHxbXKILw

 

Daniel Mo, 24 Okt at 9:55pm
Dubstep? Da bin ich mir nicht so sicher, ob sie das wirklich mögen. Vielleicht eher Clicks & Cuts? – Aber das könnte ja schon ein Teil unseres Experiments sein…

Ein Tag Emergent 15 im Action House in Heidelberg

Das Action House in Heidelberg. DER Ort, an dem am 28. November „Ein Tag Emergent 2015“ stattfinden wird. Und für alle sehenden Ästheten gibt es hier schon mal einen Einblick:

 

Anmeldung „Ein Tag Emergent 2015“ ist online

Die Anmeldung zu „Ein Tag Emergent“ am 28.11.2015 in Heidelberg ist online. Melde dich jetzt an und sichere dir einen der wenigen Teilnehmerplätze! Mehr Informationen findest du unter: Ein Tag Emergent 2015

“Wer Augen hat zu sehen…”

Ästhetik. Glaube. Ein Tag Emergent.

Schönes & Abgründiges, Anziehendes & Störendes, Rätselhaftes, logische Brüche und Widersprüche faszinieren uns – manchmal wider Willen – und fesseln die Aufmerksamkeit, bisweilen wecken sie sogar ästhetisches Empfinden. Ein Leben ohne solche Erfahrungen wäre wie Brot ohne Salz, wie Essen ohne Geschmack. Und letztlich erzählt die Widersprüchlichkeit viel mehr von Gott und unserem Glauben als weichgezeichnete Bilder und harmonisierende Geschichten. Warum sollten wir diese Facetten in unserem Zeugnis also weglassen? In einer eintägigen Werkstatt am 28.11.2015 möchten wir in Heidelberg ausprobieren, ob die ausgeblendeten Aspekte des Lebens die Kraft haben, etwas auszudrücken, woran Worte und Bilder oft versagen.

Neben einer künstlerischen Installation wird es viel Raum zur Begegnung und Workshops geben.
Eine Werkschau bietet eine Plattform eigene Versuche, auch gerne unfertig, laienhaft und improvisiert, im Raum zu inszenieren oder auf unsere provisorisch errichtete Bühne zu bringen.

Samstag, 28.11.2015
Beginn: 9.30 Uhr, Ende: ca. 18.00 Uhr
im Actionhouse Heidelberg

 

Update: Die Anmeldung ist online!