“Wer Augen hat zu sehen…”

Ästhetik. Glaube. Ein Tag Emergent.

Schönes & Abgründiges, Anziehendes & Störendes, Rätselhaftes, logische Brüche und Widersprüche faszinieren uns – manchmal wider Willen – und fesseln die Aufmerksamkeit, bisweilen wecken sie sogar ästhetisches Empfinden. Ein Leben ohne solche Erfahrungen wäre wie Brot ohne Salz, wie Essen ohne Geschmack. Und letztlich erzählt die Widersprüchlichkeit viel mehr von Gott und unserem Glauben als weichgezeichnete Bilder und harmonisierende Geschichten. Warum sollten wir diese Facetten in unserem Zeugnis also weglassen? In einer eintägigen Werkstatt am 28.11.2015 möchten wir in Heidelberg ausprobieren, ob die ausgeblendeten Aspekte des Lebens die Kraft haben, etwas auszudrücken, woran Worte und Bilder oft versagen.

Neben einer künstlerischen Installation wird es viel Raum zur Begegnung und Workshops geben.
Eine Werkschau bietet eine Plattform eigene Versuche, auch gerne unfertig, laienhaft und improvisiert, im Raum zu inszenieren oder auf unsere provisorisch errichtete Bühne zu bringen.

Samstag, 28.11.2015
Beginn: 9.30 Uhr, Ende: ca. 18.00 Uhr
im Actionhouse Heidelberg

 

Update: Die Anmeldung ist online!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.